Fußreflexzonentherapie

Was ist die Fußreflexzonentherapie?

WP_20160803_024Die Fußreflexzonentherapie ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen entwickelt hat. Ihr Ausgangspunkt liegt am Fuß, jedoch ist die Fußreflexzonentherapie viel mehr als nur eine Massage. Mit dieser Therapie können sämtliche Beschwerden im Bewegungsapparat und in den Organen erreicht werden, aber auch auf das Gemüt kann die Fußreflexzonentherapie Einfluss nehmen. Sie lässt sich in jedem Lebensalter einsetzen, vom Säugling bis zum alten Menschen. Auch bei chronischen Erkrankungen kann die Therapie wunderbar begleiten oder medikamentöse Nebenwirkungen abschwächen.
Diese Behandlungsform fördert die Selbstheilungskräfte des Körpers und behandelt nicht nur ein Symptom oder eine Krankheit, sondern den Menschen als Ganzes. Sie kann als eigenständige Behandlung angewendet werden aber auch in Kombination mit anderen Methoden.

Wie therapiert man Fußreflexzonen?

Die Fussreflexzonentherapie ist eine Behandlung an den Füßen, welche von einigen Heilpraktikern heute in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt wird. Alle Organsysteme des Körpers lassen sich auf den Füßen übertragen und von dort auch behandeln. Kopfschmerzen können sich zum Beispiel äußeren in schmerzhafte Punkte am großen Zeh. Von hier aus wird dann reflektorisch behandelt.
Die Methode wird immer mehr von Patienten gewünscht und in Anspruch genommen.
Beeindruckend ist die Formenähnlichkeit zwischen dem aufrecht stehenden Fuß und einem sitzenden Menschen.
Die Wirkung der Methode geht über den Körper hinaus und erfasst den ganzen Menschen, auch auf emotionale Ebene.
„Nicht alles was die Gesundheit unterstützt muss bitter schmecken“, so Hanne Marquardt. Und dass es stimmt, kann man wunderbar erleben bei dieser Behandlung.

Gesundheitspflege und Vorsorge

Wenn ein Fuß gesund ist, ist er schmerzfrei, warm und gut durchblutet, fühlt sich entspannt und elastisch an. Störungen im Körper können äußeren als Schmerz aber auch kalte Füße, Fußpilz, Hornhaut usw.… können Hinweisen sein.

Noch bevor eine Krankheit ausgebrochen ist und sich mit seinem ganzen Symptomenkomplex äußert, zeigt sich ihre Reflexzone am Fuß bereits auffällig und schmerzhaft. Behandlungen in diese belasteten Reflexzonen ermöglichen noch in einer frühen Phase der Krankheit aktiv zu werden. So ist die Reflexzonentherapie am Fuß eine wunderbare Möglichkeit der Gesundheitspflege und Vorsorge.

Zwei verschiedene Behandlungen an den Füßen:

Fußreflexzonenmassage:

Diese intensive Massage an den Reflexzonen wird von allen Patienten bis jetzt als besonders wohltuend empfunden. Vielen überrascht es auch, dass es an den Fußen so gut tun kann.
Es wird bei dieser Massage nicht auf Krankheitsbildern eingegangen, es wird also nicht direkt therapiert. Es werden einfach mal die ganzen Reflexzonen durchgearbeitet, das Immunsystem wird gestärkt, den Lymphfluss wird angeregt, es wird den ganzen Körper was Gutes getan.

Fußreflexzonentherapie

Eine Fußreflexzonentherapie wird eingesetzt wenn wir auf bestimmte Krankheitsbilder oder Beschwerden eingehen wollen.
Es wird in der ersten Sitzung nach der Anamnese einen Befund am Fuß erhoben, belastete Punkte werden aufgedeckt und dokumentiert.
Anschließend folgen die Behandlungen, welche ca. 30 bis 40 Minuten dauern, inclusive Nachruhe.
Bei einer guten Behandlung werden manche Bereiche an den Füßen schmerzen, diese Punkte werden behandelt bis die Schmerzen nachlassen. Nach einigen Behandlungen werden Sie merken das die Schmerzen am Fuß nachlassen, und so auch reflektorisch die Belastung am korrespondierenden Organ.
Sie werden aber nicht nur Schmerzen spüren, sondern Sie werden auch erleben, dass die Berührung an den Füßen einfach gut tut, entspannend wirkt und das Wohlbefinden steigert.

Wie viele Behandlungen brauche ich?

Das ist auch unterschiedlich. Was sind ihre Beschwerden und wie lange tragen Sie diese schon mit sich rum?
8 bis 10 Behandlungen können schon viel bewirken, manchmal brauchen wir etwas länger wenn die Beschwerden schon sehr lange vorliegen, sprich chronisch sind. Bis zu 15 Sitzungen sind möglich aber auch eine Akutbehandlung kann bei akuten Beschwerden bereits genügen.
Wenn Sie die Fußreflexzonentherapie als Vorsorge in Anspruch nehmen wollen, dann wird eine monatliche Behandlung empfohlen.

Bei welchen Beschwerden wird die Fußreflexzonentherapie eingesetzt?

Ich setze die Fußreflexzonentherapie sehr gerne ein bei Beschwerden im Bewegungsapparat, um den Körperstoffwechsel anzuregen, bei Schlafstörungen, Burnout oder Kopfschmerzen.

Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.naturheilpraxis-eberswalde.de/die-reflexzonentherapie-am-fuss/

Sie haben das Recht sich wohl zu fühlen