Biochemie nach Dr. Schüßler

Home » Glossary Item » Biochemie nach Dr. Schüßler

Was sind Schüßler Salze?

Der Arzt und Homöopath Dr.

Der Arzt und Homöopath Dr. Schüßler untersuchte, was die Zellen gesund und leistungsfähig hält. Er kam zu dem Ergebnis, dass jede Zelle im Körper einen bestimmten Bedarf an Nährstoffen hat; Vitamine und Mineralstoffe. Ein ausgeglichener Mineralstoffhaushalt heißt für unseren Körper Gesundheit und Vitalität. Bei den Mineralstoffen unterteilen wir in Spuren- und Mengenelementen. Spurenelemente sind Mikronährstoffe, welche der Körper in nur geringen Mengen benötigt: Silizium, Aluminium, Fluor, Eisen, Zink, Kupfer und Jod. Von den Mengenelementen benötigt der Körper größere Mengen: Natrium, Chlorid, Phosphor, Magnesium und Kalium.

12 Mineralsalze fand Dr. Schüßler wegen ihrer großen Bedeutung für die Zellfunktion besonders wichtig. Er nannte diesem biochemischen Funktionsmittel. Diese Salze stellen die Basis der Therapie mit Schüßler Salzen dar. Zusätzlich gibt es noch 15 weitere Ergänzungsmittel die eingesetzt werden können.

Dr. Schüßler sagte, dass die Körperzellen die Mineralsalze  am besten in homöopathischer Form aufnehmen können. So wählte Dr. Schüßler die Mineralsalze in Potenzstufe D12 und D6. Die Wirkstoffe werden bereits über die Schleimhäute des Mund- und Rachenraums aufgenommen und gelangen so schnell in den Blutkreislauf.

Schüßler Salze 1 bis 12 – Funktionsmittel

Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum

Das Salz des Bindegewebes, der Gelenke und Haut wird empfohlen bei rissigen Hände, raue Lippen, schlaffer Bauch, Besenreißer, bei schwache Sehnen und Bändern. Dieses Salz sollte über eine längere Zeit (6 Monate) eingenommen werden da Calcium erst langsam wirkt.

Schüssler Salz Nr. 2 Calcium phosphoricum

Das Salz der Knochen und Zähnen kommt in unseren Körper in den größten Mengen vor. Es wird eingesetzt bei schlecht heilenden Knochenbrüchen, zu langsame Zahnung, Osteoporose, Allergien.
Dieses Salz sollte über eine längere Zeit (6 Monate) eingenommen werden da Calcium erst langsam wirkt.

Schüssler Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Dieses Salz stärkt das Immunsystem und sorgt für eine gute Sauerstoffaufnahme im Körper. Das Salz wirkt schnell und ist somit ein 1.-Hilfe Mittel, welches bei akuten Beschwerden eingesetzt werden kann. So zum Beispiel bei Fieber bis 38,7°C, bei beginnender Erkältung, Durchfall, beim Tennisarm.

Schüssler Salz Nr. 4 Kalium chloratum

Dieses Salz schützt die Schleimhäute. Es wird eingesetzt bei Entzündungen wie Gastritis, Sehnenscheidenentzündung, Bindehautentzündung.
Auch gilt es als Entgiftungsmittel weil es in der Lage ist, chemische Gifte zu binden. So wird es zum Beispiel eingesetzt nach längerer Medikamenteneinnahme.

Schüssler Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum

Das Salz der Nerven und Psyche ist wichtig für die Gehirn-, Nerven- und Muskelzellen und sorgt für eine gute Weiterleitung von Nervenimpulse.
Es ist das Mittel der Wahl bei hohes Fieber ab 38,8°C,  Burnout, Nerven­schwäche, Stim­mungs­schwankungen, Schlaflosigkeit, Depres­sionen, kreisrunder Haarausfall (Allopecia areata), Gedächt­nis­schwäche.

Schüssler Salz Nr. 6 Kalium sulfuricum

Das Salz der Entschlackung befreit den Körper von überflüssigem Ballast. Es ist das Mittel der Wahl bei chronischer Schleimhautentzündung, chronische Gelenkentzündung, Ekzeme, Schuppenflechte, Akne, gestörte Fettver­dauung. Es wird zusammen mit dem Schüßlersalz Nr. 10 bei der Entgiftung genommen, zum Beispiel nach längerer Medikamenteneinnahme.

Schüssler Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Das Salz der Wahl bei Schmerzen und Muskelkrämpfe. Es wird bei allen Arten von Schmerzen empfohlen aber auch bei Unruhe und Nervosität.
Die „heiße Sieben“ ist eine beliebte Anwendung und ein Klassiker unter den Schüßler Salze. Mehr Infos finden Sie hier.

Schüssler Salz Nr. 8 Natrium chloratum

Das Salz des Flüssigkeitshaushaltes. Einsatzgebiet des Natrium chloratum sind trockenen Schleimhäuten, trockene Haut, Mundtrockenheit, trockene Augen, Verstopfung mangels Darm­schleim, Kopfschuppen, Milchstau, Fließschnupfen, nässende Wunden, Aufgedunsenheit und Ödeme.

Schüssler Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum

Das Salz des Stoffwechsels sorgt für ein Gleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt. Einen Mangel kann sich äußern in Sodbrennen, Muskelkater, Gicht, fette Haut, Akne.

Schüssler Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum

Das Salz der inneren Reinigung sorgt dafür dass der Körper überschüssiges Wasser ausscheiden kann. Es beeinflusst auch die Tätigkeit von Darm, Leber und Pankreas und sorgt für eine gute Funktion von Nieren und Blase. Die Ausscheidung von Schlackenstoffe kann auch mit dem Schweiß über die Haut ausgeschieden werden, was zu Juckreiz führen kann. Hier ist die Nummer 10 gefragt.

Schüssler Salz Nr. 11 Silicea

Das Salz der Schönheit sorgt für gesunde Haare, starke Nägel und geschmeidige Haut. Einen Mangel zeigt sich in Haarausfall, Haar- und Nagelbrüchigkeit, Falten, schlaffe Haut, Überbeine, Gerstenkörner, Fisteln, übermäßiges Schwitzen,…

Schüssler Salz Nr. 12 Calcium sulfuricum

Das Salz der Gelenke hilft bei der Bildung von Binde- und Stützgewebe. Es ist das Rheuma- und Gichtmittel überhaupt. Auch eingesetzt wird das Salz bei Schleimhauteiterungen oder Sinusitis.

Die Ergänzungsmittel

Nach Dr. Schüßlers Tod führten seine Nachfolger weitere Mineralstoffverbindungen ein. Sie werden als „biochemische Ergänzungsmittel“ bezeichnet. Im Unterschied zu den 12 Basissalzen enthalten die Ergänzungsmittel aber Mineralstoffe, die momentan nicht als lebensnotwendig erachtet werden.

Hinweis:

Die oben genannte Informationen und Hinweise sollten bei ernsthaften gesundheitlichen Problemen einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. Bitte suchen Sie bei unklaren Beschwerden deshalb umgehend Ihre Arzt oder Heilpraktiker auf. Das gleiche gilt wenn Beschwerden nicht besser werden.

 

Comments are closed

Sie haben das Recht sich wohl zu fühlen