Bioresonanz-Therapie

Home » Glossary Item » Bioresonanz-Therapie

Bioresonanztherapie: was ist das?

Die Bioresonanztherapie wird von manchen Heilpraktikern als Regulationstherapie angeboten. Sie geht davon aus, dass die Existenz des Universums bis in die kleinste menschliche Körperzelle auf Schwingungen beruht.
So, soll jeder Mensch ein elektromagnetisches Feld erzeugen, welches alle biochemischen Abläufe im Körper steuert. Gesund ist der Mensch, wenn diese Schwingungen harmonisch und im Gleichgewicht sind.
Bei der Bioresonanztherapie werden an den Händen und Füßen des Patienten wie auch über den Organen Elektroden angebracht. Diese Elektroden messen dann die Schwingungen im Körper und leiten diese an ein Gerät weiter. Das Messgerät kann „gesunde“ von „krankhaften“ Schwingungen unterscheiden. Die „krankhaften“ Schwingungen werden dann verwandelt und den Patienten wieder zugeleitet. Diese Gegenschwingungen sollen die störenden Faktoren abschwächen oder löschen.
Bei der Bioresonanztherapie handelt es sich um eine apparative Therapie. Trotzdem wird es als eine naturheilkundliche Therapie betrachtet, da sie sich auf Naturgesetze beruft.
Die Bioresonanztherapie ist bislang wissenschaftlich nicht anerkannt.

Comments are closed

Sie haben das Recht sich wohl zu fühlen