Faszientherapie

Home » Glossary Item » Faszientherapie

Was sind Faszien?

Faszien sind Gewebefasern, die unseren ganzen Körper durchziehen und dafür sorgen, dass alles im Körper stabil ist und zusammengehalten wird. Es gibt Faszien im Unterhautgewebe, aber auch in die Tiefe, wo sie Knochen, Muskel, Adern und Nerven umfassen und durchringen. Ebenso finden wir Faszien um die inneren Organe herum. Faszien bestehen aus Faserbündeln aus Collagen, wozwischen Fasern aus Elastin und Zellen zu finden sind. Um die Fasern herum befindet sich Wasser als Schmiermittel. Faszien sind dicht von Rezeptoren und Nervenenden besiedelt und können so positive Empfindungen wie auch Schmerz vermitteln. Sie können sich zusammenziehen, so zum Beispiel als Stressreaktion. Sie können verkleben, verhärten oder sich verdrehen und so für Schmerzen sorgen.

Das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos

Nach Stephen Typaldos, dem Entwickler der Faszientherapie, ist das Faszien Distorsions Modell „ein anatomisches Modell, in dem Verletzungen oder andere Krankheitsbilder unter Zuhilfenahme der Körpersprache auf ein oder mehrere von sechs spezifischen Distorsionen (Verdrehung) der Faszien zurückgeführt werden“. Einfach gesagt, arbeiten Therapeut und Patient zusammen. Der Patient zeigt wo der Schmerz ist, beschreibt diesen und der Therapeut untersucht und diagnostiziert danach unter welcher der sechs Faszien-Beanspruchungen er leidet. Anschließend kann dann die passende Faszientherapie angewendet werden.
Durch gezielten Griffe, Manipulationen, Dehnungen und Massagetechniken lösen sich die verdrehten oder verklebten Fasern. Die Behandlung kann sowohl bei akuten als bei chronischen Beschwerden eingesetzt werden. Die Wirkung soll der Patient sofort spüren, indem er beweglich ist und weniger Schmerzen hat.

Anwendung der Faszientherapie

Die Faszien Distorsionsmodell Therapie wird erfolgreich eingesetzt bei Kopfschmerzen oder Migräne, Schulter-, Knie- Ellenbogen- oder Handgelenksproblematiken, Rücken- oder Hüftschmerzen aber auch zur Vorsorge bei Elastizitätsverlust, Steifigkeitsgefühl oder bei mentale oder körperlicher Überbelastungen ohne Schmerzen.

Comments are closed

Sie haben das Recht sich wohl zu fühlen