Schlagwort-Archive: Fußreflexzonenmassage

Die Reflexzonentherapie am Fuß

Was ist die Fußreflexzonentherapie?

Die Fußreflexzonentherapie ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen entwickelt hat. Ihr Ausgangspunkt liegt am Fuß, jedoch ist die Reflexzonentherapie viel mehr als nur eine Massage. Mit dieser Therapie können sämtliche Beschwerden im Bewegungsapparat und auf organische Ebene erreicht werden, aber auch auf das Gemüt kann die Fußreflexzonentherapie einwirken.
Sie lässt sich in jedem Lebensalter einsetzen, von Säugling bis zum alten Menschen. Auch chronisch Kranken kann die Therapie wunderbar begleiten.
Diese Behandlungsform fördert die Selbstheilungskräfte des Körpers und behandelt nicht nur ein Symptom oder eine Krankheit, sondern den Menschen als Ganzes. Sie kann als eigenständige Behandlung angewendet werden aber auch in Kombination mit anderen Methoden.

Wie funktioniert die Fußreflexzonentherapie?

Im Fuß werden alle Organsysteme des Menschen im verkleinerten Maßstab als sogenannte Zonen reflektiert. Heilpraktiker arbeiten in den Reflexzonen mit speziellen Griffen und Be-HAND-len am Fuß. Es werden also keinen Apparaten oder Hilfsmittel verwendet.
Bei der Bearbeitung der Reflexzonen können Schmerzen ausgelöst werden. Diese Schmerzen treten nur bei einer punktuellen Behandlung der Zonen auf und lassen dann im Lauf einer Behandlungsserie nach oder verschwinden. Der Schmerz dient Therapeuten als eine Art von „Wegweiser“, der uns zeigt wo der Körper Impulse oder Hilfe braucht. Es ist jedoch nicht möglich eine eindeutige Diagnose über den Fußbefund zu geben. Der Schmerz zeigt uns wo der Mensch ein wenig Hilfe und Unterstützung braucht.

Gesundheitspflege und Vorsorge

Ein gesunder Fuß ist schmerzfrei, warm und gut durchblutet, fühlt sich locker und elastisch an. Störungen im Organismus können sich als Schmerz äußeren aber auch kalte Füße, Fußpilz, Warzen, Schrunden usw… können Hinweisen sein.
Gezielte Behandlungen in den belasteten Zonen verbessern den Gesundheitszustand des Menschen und lindern Symptome oder lassen diese verschwinden.

Noch bevor eine Krankheit ausgebrochen ist und sich mit seinem ganzen Symptomenkomplex äußert, zeigt sich ihre Reflexzone am Fuß bereits auffällig und schmerzhaft. So ist es möglich, Erkrankungen noch in einer frühen Phase zu behandeln. So ist die Reflexzonentherapie am Fuß eine wunderbare Möglichkeit der Gesundheitspflege und Vorsorge.

Indikationen für eine Reflexzonentherapie am Fuß

Folgenden Beschwerden lassen sich gut über die Reflexzonen behandeln:

  • Schmerzen im Bewegungsapparat: muskuläre Verspannungen, Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke
  • Beschwerden im Verdauungstrakt: Verstopfung, Blähungen, Probleme bei der Fettverdauung usw…
  • Kopfschmerzen verschiedener Art
  • Unterleibsbeschwerden vor oder während der Menstruation
  • Infektanfälligkeit, Allergien, Schlafstörungen
  • vieles mehr

Kontraindikationen einer Fußreflexzonenbehandlung sind Entzündungen der Venen oder des Lymphsystems und hohes Fieber.

Bei Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung

Barfußpfad Dannenwalde

Barfußpfad Dannenwalde

In Deutschland gibt es über 70 Barfußpfade und -parks. Der Barfußpfad Dannenwalde (Gransee) ist der erste in Deutschland mit thematischen Barfuß-Stationen zum Mitmachen. Ich habe den Barfußpfad mit meiner Tochter besucht und wir hatten eine Menge Spaß, und das ohne Eintrittsgeld.

WP_20160803_024

Barfußpfad Dannenwalde – August 2016

Warum Barfuß gehen?

„Es gibt freilich kein kräftigeres Mittel, die Nerven zu stärken und widerstandsfähig zu machen als das Barfußgehen.“ sagte Sebastian Kneipp (1821-1897).
Sich barfuß zu bewegen, hat so seine Vorteile. Nach Kneipp stärkt barfuß gehen das Immunsystem da es abhärtet und so vor Erkältungen schütz. Außerdem kräftig es die Fußmuskulatur, die Wölbungen gewinnen an Kraft und entlasten somit die Bandscheiben und Wirbelgelenke. Der Rücken entspannt sich, die Knien werden entlastet und die Gefahr von Platt-, Senk- und Spreizfüßen wird vermindert.
Die Luft und Trockenheit hilft außerdem gegen Fußschweiß und Fußpilz.

Fußreflexzonenmassage

Barfuß gehen regt die Durchblutung in den Füßen an und wirkt wie eine Fußreflexzonenmassage. Versuchen Sie beim gehen die Aufmerksamkeit auf ihre Fuße zu lenken und jeden Bereich an der Fußsohle zu behandeln. Laufen Sie auf den Zehenspitzen, auf die Fersen, auf die inneren und äußeren Fußkanten. Barfuß laufen ist eine Wohltat nicht nur für Ihre Füßen sondern für ihren gesamten Organismus.

Sonstige Barfußpfade

Mehr Informationen über den Barfußpfad finden Sie auf www.barfusspfad-dannenwalde.de. Der Barfußpfad Dannenwalde steht nicht alleine da und wer nicht in der Gegend wohnt, kann unter www.barfusspark.info nach Alternativen auf die Suche gehen.