Studie zur Fußreflexzonenmassage

Home » Naturheilverfahren » Studie zur Fußreflexzonenmassage

Eine Studie kam von der Universitätsklinik für Innere Medizin aus Innsbruck. Hier erhielten 16 gesunde Erwachsene eine Fußmassage an genau der Zone, die nach der Reflexzonentheorie die Nieren zugeordnet ist. Eine andere Gruppe von 16 gesunde Erwachsenen wurden auch am Fuß massiert, jedoch an einer anderen Stelle. Mittels einer Doppel-Sonographie wurde während und nach der Massage der Blutdurchfluss an den Arterien der rechte Niere gemessen. Das Ergebniss: bei der erste Gruppe war der Blutdurchfluss deutlich verbessert, bei den an falscher Stelle massierten Testpersonen änderte sich die Nierendurchblutung nicht.

Comments are closed

Sie haben das Recht sich wohl zu fühlen